Zum Inhalt springen

Streitschlichtung in Kitas und Schulen

Die Möglichkeit der konstruktiven Konfliktlösung eines Streitschlichter- oder Mediatorenprogramms fördert die Sozialkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Nachweislich hat sie auch eine positive Auswirkung auf das gesamte Klima in der pädagogischen Einrichtung. Das können ausgebildete Lehrkräfte sein und/oder auch Schülerinnen und Schüler sein. Das Mediationsverfahren kennzeichnet sich durch einen ritualisierten, strukturierten Ablauf und festgelegte Regeln aus. Für alle Altersklassen bieten diese Programme ein praktikables und wirkungsvolles Vorgehen. Die Intervention mit dem raschen Einschreiten der "Erst Hilfe" und dem Konfliktgespräch löst altersgemäße Konflikte der Schülerinnen und Schüler zu aller Zufriedenheit.


Die Streitschlichtung hat nur Erfolg, wenn allen Kindern und Jugendlichen dazu wichtige soziale Kompetenzen (Ich-Du-Wir-Beziehung) vermittelt wurden und weiterhin regelmäßig (1 x wöchentlich) trainiert werden (siehe Lebenskompetenzprogramme). Eine weitere wichtige Voraussetzung für die Arbeit mit klassenstufenübergreifenden Streitschlichtern/Mediatoren ist das Schaffen einer gesunden Streitkultur in jeder Klasse durch klasseninterne Streitschlichung (siehe Materialien).

wichtige Kompetenzentwicklung

Fachkompetenz
Die Kinder und Jugendlichen

  • können verschiedene Konfliktlösungsmöglichkeiten auf ihren Erfolg hin bewerten
  • lernen das Streitschlichterverfahren als Möglichkeit der Konfliktlösung kennen
  • setzen sich mit den Anforderungen, die an einen Mediator gestellt werden, auseinander

Methodenkompetenz

  • lernen verschiedene Gesprächstechniken kennen und können diese anwenden
  • filtern Informationen aus einem Video

Sozialkompetenz

  • reflektieren ihre eigene Konfliktfähigkeit
  • beurteilen ihre Kompetenzen im Hinblick auf eine Mediatorenfunktion

(Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz ; Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV))

Fragen zur Anwendung an Ihrer Einrichtung können Sie an die PiT-Steuergruppe unter der E-Mail: steuergruppe.@pit-ostsachsen..de richten.

Für die Einführung und langfristige Umsetzung von Streitschlichterprogrammen in Kitas und Schulen stellen wir Ihnen Anregungen zur Verfügung: